“Station der Straße der Kälte – maritim“ in Rostock zieht um und Mitgliederversammlung

Wie im Juli berichtet, hat das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock die Exponateschau der Straße der Kälte – maritim auf dem Traditionsschiff uns zum 30.09.2021 gekündigt, da das Schiff einer umfassenden Sanierung unterzogen werden muss und die Stauebene mit den Exponaten beräumt werden muss. Nun zeichnet sich eine Lösung ab. Wir ziehen mit unseren Exponaten in die Societät Rostock Maritim in die Innenstadt in die August-Bebel-Straße 1 um, siehe auch https://srm-hro.de/. Es ist ein schönes und passendes Ambiente. Die Realisierung des Umzuges wird nochmals ein Kraftakt sein, da die um Hilfe angesprochenen Firmen zeitlich und personell weitgehend ausgelastet sind. Aber es gibt immer einen Weg!! Der im Außenbereich stehende liegende Kreuzkopfverdichter verbleibt übrigens am Traditionsschiff.

Am 17.08.2021 findet wie bereits angekündigt die Mitgliederversammlung des HKK mit den Wahlen zum neuen Vorstand statt. Auch die Geschäftsführung wird sich personell ändern. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und laden Sie hiermit nochmals herzlich ein.

Das Gebäude in der August-Bebel-Str.1 (Rostock) ist bereits 160 Jahre alt. Das heute unter Denkmalschutz stehende Haus kann auf eine bewegte Geschichte zurückschauen. In den Jahren 1856/57 ließ die “Societät”, ein Verein wohlhabender Rostocker Bürger zum gesellschaftlichen Umgang in der Stadt Rostock, das Gebäude als Gesellschaftshaus errichten.

Historikertagung in Mannheim

Wir hatten ja vor, die Tagung wegen Corona vom Juni auf den September nach Mannheim zu verschieben – ein schönes Hotel in der Innenstadt, direkt am Wasserturm und ein Restaurant für den Festabend waren schon reserviert – leider konnte dann aber kein gemeinsam passender Termin gefunden werden. Zudem ist durch die neu aufgekommene Delta-Variante, alles wieder so unsicher geworden, dass es sicher besser ist, die Tagung in diesem Jahr nicht durchzuführen. – Die HKK Mitgliederversammlung findet aber statt und wird durch Herrn Scholten eingeladen.